Samstag, 11. April 2009

Nachworte

Hallo zusammen,

inzwischen bin ich seit 2 Wochen zu Hause und habe mich eigentlich schon wieder eingelebt. Das ging doch schneller als ich dachte...

Begruessungskommitee
Mein Begrüßungskomitee am Flughafen

Ich möchte meinen Blog jedoch nicht abschließen, ohne einige Nachworte über meine Reise zu verlieren und die wichtigsten und witzigsten Fakten zusammen zu fassen.

Hier ein paar Fakten in Kürze.

Im Flieger
Anzahl der Der Flüge: 8
Geflogene Kilometer (Luftlinie): 48.318 km

Im Bus
Anzahl der Busstops: 18
Gefahrene Kilometer (ohne Touren): 7.735
Anzahl der Stunden die ich im Bus verbracht habe: (muss ich erst noch zusammen zählen)

Anzahl der Hostels in denen ich geschlafen habe: 46

Anzahl der Fotos die ich geschossen habe: 6.425

Australische (und Neuseeländische) Tiere die ich in freier Wildbahn gesehen habe:
An Land
Kängurus, Wallabies, Koalas, Opossums, Dingos, Emus, Pferde, Pinguine, Cucaburras, Lorikeets, Cane Toads (Kröten), Stick Insect und noch viele weitere Insekten und Vögel, deren Namen ich nicht mehr weiß.
Im Wasser
Süßwasser- und Salzwasserkrokodile, Wale, Delfine, Wasserschildkröten, Seelöwen, Stachelrochen, Kugelfisch
Echsen
Geckos, Bearded Dragon, Thorny Devil, Bluetongue Lizard, Skinks, Varane
Spinnen
Huntsman Spider, Golden Orb Weaver, Garden Orb Weaver, St. Anderws Cross Spider, Waterspider

Hier könnt ihr bei Google Maps noch einmal nachverfolgen, wo ich überall gewesen bin
(Klick auf's Bild):
Meine-Reise

Verloren gegangene Gegenstände: 4 - alle wieder bekommen ;)
Darunter mein Handy (im Bus) und mein Reisepass + Boardingpass (am Flughafen in Melbourne). Ich bin wirklich ein Glückspilz...

HIGHLIGHTS MEINER REISE
Ausserdem habe ich hier noch einmal die Highlights meiner Reise (in fast chronologischer Reihenfolge) zusammen gefasst. Soooo cool, was ich alles erlebt und gesehen habe!!!

AUSTRALIEN
- Sydney
- Mars Cookies
- Kakadu National Park
- Im Freien unterm Sternenhimmel im Swag schlafen
- Krokodile in der Wildnis
- Kings Canyon
- Melbourne
- Meine Zeit bei Liz und ihrer Familie
- The Great Ocean Road
- Einen Koala knuddeln
- Wandern auf Fraser Island + Seafood Dinner
- Airlie Beach
- Skydiven
- Mit meinen Lieben reisen
- Einen Wombat streicheln
- Unser Abend in Byron Bay
- Grampians National Park
- Chicken Parma
Sydney-Index
Outback-Index
Melbourne-Index
Ostkueste1-Index
Ostkueste2-Index
Ostkueste3-Index

NEUSEELAND
- Black Water Rafting
- Abel Tasman National Park
- Silvester in Queenstown
- Bungee Springen
- Coromandel Penninsula
NZ1-Index
NZ2-Index

SINGAPORE
einfach alles
Singapore-Index

Ja, das war sie also - meine grosse Reise nach Australien. Meine Bilanz: Ich will unbedingt irgendwann noch einmal wieder kommen!

Vielen Dank, dass ihr meinen Blog verfolgt habt und mir all das tolle Feedback geschickt habt. Es hat riesig Spass gemacht hier alles festzuhalten und ich hoffe sehr, eines Tages noch einmal einen ähnlichen Blog, dann vielleicht aus einem anderen Land schreiben zu können.

Liebe Grüße, pfiats eich Gott und bis bald in München,
eure Sandra

Samstag, 28. März 2009

Singapore Sling

Hi Leute,

das ist schon wirklich faszinierend. Man steigt in ein Flugzeug, fliegt ein paar Stunden und befindet sich in einer voellig anderen Welt. Singapore! Ich habe mit meiner Entdeckungsreise in Little India angefangen. Wahnsinn, all die Geschaefte und kleinen Laedchen und Menschen und Gerueche! Ich glaub ich muss unbedingt mal nach Indien.
Aussderm gibt es hier ueberall Elefanten, egal wo man hinsieht. Ich konnte natuerlich nicht wiederstehen und hab mir gleich mal ein Souvenir gekauft...

Geschaeft-Little-Asia
Laden in Little Asia

Strasse-little-Asia
Strasse in Little Asia

Dann bin ich weiter nach Chinatown gefahren. Hier sieht es etwas touristischer aus, ein Laedchen neben dem anderen. Ich hab mir auch zwei Tempel angeschaut. Und wie es das Glueck so will war das meist fotografierte Gebaeude in ganz Singapore, naemlich der Turm am Eingang des Sri Mariamman Tempel, komplett in gruene Plane gewickelt. Hmmm... Aber dafuer konnte ich den Buddha Tooth Relic Temple in voller Pracht sehen. Ist schon beeindruckend, wenn auch alles schwer zu verstehen, wenn man keine Ahnung von der Religion hat.

Geschaefte-Chinatown
Geschaefte in Chinatown

Sri-Mariamman
Im Sri Mariamman Tempel - die Schuhe muss man hier ausziehen!

Strasse-Chinatown1
Strassen in Chinatown

Strasse-Chinatown2
Ueberall mit roten Lampingnons

Buddha-Tooth-Relic-Temple
Buddha Tooth Relic Temple in Chinatown von aussen

Im-Buddha-Tooth
Im Tempel - meine Schultern musste ich bedecken

Buddha-Tooth
Nochmal von innen

alter-Mann
Ich liebe dieses Foto...

Dann bin ich zum Maxwell Rd Hawker Centre und hab auf Jen"s Empfehlung Chicken Rice gegessen. War echt lecker! Hawker Center sind Center mit einem Essenstand neben dem andern, wo es super guenstig und auch ganz gutes Essen gibt. Vor allem essen hier kaum Touris sondern fast nur Einheimische, ich hab vielleicht 5 weisse gesehen... Wirklich interessant. Und ich hab endlich auch mal Sugar Cane Juice proberit - auch lecker! ;)

Hawker-Center
Maxwell Rd Hawker Centre

Dann hab ich einen kleinen Spaziergang zum und entlang des Boat Quay bis zum Clarke Quay gemacht, wo die quitsch buntesten Haeuser stehen, die ich je gesehen habe. Der Kontrast zwischen den kleinen bunten Hausern und den unzaehligen Restaurants entlang des Quays zu den riesigen Wolkenkratzern im Hintergrund ist auch ausserst interessant.

Boat-Quay
Am Boat Quay

Clark-Quay
Clark Quay

Skyline-Singapore
Skyline

Und weil dann mein Kamera-Akku schlapp gemacht hat, habe ich das als Zeichen fuer eine Pause gesehen und bin erst mal zurueck ins Hostel gefahren. Ich Fuchs hab das U-Bahn System schon raus und hab einem verlorenen Inder (nehme ich an, war schon wieder zurueck in Little India) sogar mit seinem Ticket helfen koennen. Eine gute Tat am Tag... ihr wisst schon. ;)

Dachterrasse-hangout
Wunderschoene Dachterasse im Hostel

Ueberhaupt habe ich echt schon einige sehr nette Leute getroffen. Der hilfsbereite Bahnangestellte hat mir nicht nur gezeigt wie ich mein Ticket bekomme (bei meiner ersten Fahrt versteht sich), sondern mich auch darauf hingewisen, dass ich auf meine Handtasche aufpassen soll. Kurz darauf hat mir ein freundlicher Mann seine Hilfe angeboten, weil ich vermutlich ein bisschen hilflos geguckt habe. Vielleicht wollte er aber auch nur meine Handtasche klauen?! :P
Was ich allerdings jetzt schon vermisse ist ein "How are you, darling?" vom Verkaufer im Supermarkt oder ein "Excuse me, love." wenn mich eine alte Dame im Bus angerempelt hat. Sowas hoert man wohl doch nur in Australien...

Das allerbeste ist aber das Wetter hier. Nachdem es in den letzten Tagen in Melbourne doch schon ein bisschen frisch geworden ist, geniesse ich die Waerme hier noch viel mehr. 30 Grad sind einfach super.

Ich hab dann im Hostel Celine, eine total liebe Schweizerin (franzoesischer Teil) aus meinem Zimmer kennen gelernt. Sie hat mich gefragt ob ich schon Plaene fuer's Dinner habe und ich dachte mir, warum nicht den Abend mit ihr verbringen. Wir sind dann zusammen die komplette Orchard Street entlang geschlaendert und in ein paar der unzaehligen Shopping Malls gegangen. Da mein Trolly aber genau 20 kg wiegt ist eh nichts mehr mit Shoppen.
Dann waren wir am Boat Quay lecker Abendessen, sind noch in bisschen durch die Stadt gelaufen und haben uns zum Schluss noch ein paar Drinks gegoennt. Wir waren sieben Stunden zusammen unterwegs und haben ununterbrochen gequatscht. Sie hatte aber auch echt eine spannende Geschichte zu erzaehlen gehabt. Sie hat vor fuenf Jahren einen Australier kennengelernt, als sie einen Englischkurs in Brisbane gemacht hat. Drei Jahre spaeter hat sie ihn in der Schweiz geheiratet und jetzt ist sie auf dem Weg nach Australien, um dort mit ihm zu leben. So kann's laufen...
Wir hatten echt einen total netten Abend zusammen - und das obwohl ich mich ja eigentlich echt auf zwei Tage fuer mich sein gefreut hatte. Aber so ist das eben, wenn man alleine reist.

Luxus-Shopping-Mall
Luxus Shopping Mall

Shopping-Mall
Und weitere unzaehlige Shopping Malls in der Orchard Road

Singapore-Nacht5
Am Boat Quay

mit-Celine
Mit Celine

Singapore-Nacht
Singapore bei Nacht

Singapore-Nacht2
...

Celine
Celine ist echt ne Suesse...

Sandra
...und unsere Cocktails waren lecker!

Heute, an meinem zweiten Tag in Singapore wusste ich erst gar nicht was ich machen soll. Nicht weil es nichts zu sehen gibt, sondern weil es so viel zu sehen gibt. Ich hab mich dann fuer den Chinese Garden entschieden. War schoen da, vor allem der Bonsai Garten hat mir gefallen, aber nach einer Stunde war's dann gut und ich hatte genug Fotos geschossen.

Chinese-garden1
Im Chinesischen Garten

Chinese-garden2
Chinesisches Sternzeichen Affe

Chinese-garden3
Bonsai Garten

Chinese-garden4...
...

Dann hab ich mich spontan doch noch dazu entschieden in den Zoo zu fahren, obwohl ich ihn eigentlich schon von meiner Liste gestrichen hatte. Aber alle sagen, dass er so schoen ist. Ist er auch tatsaechlich und alles ist sehr grosszuegig und weitlaufig. Die einzige Show die ich mir angeschaut habe war "Elefanten bei der Arbeit". Die Keeper haben sich auf den Ruecken der grauen Riesen geschwungen und demonstriert, wie sie Kokosnuesse knacken und Baumstaemme tragen koennen. Und sie konnten sich sogar verbeugen. Ich liebe die grossen Dickhaeuter einfach.
Aber am wohlsten hab ich mich eigentlich im "Australian Outback" gefuehlt. Das war wie noch mal fuer 10 Minuten zurueck in Australien sein. Schoen! (:

Affe-Singapore
Der vielleicht haesslichste Affe der Welt - aber die Weibchen finden's angeblich geil... ;)

Tiger
So ein schoenes Tier

Elefant1
Grosser starker Elefant

Elefant2
...

Australian-Outback1
Und dann fuer zehn Minuten zurueck...

Australian-Outback2
...im Australischen Outback!!! Hmmm...

Dann bin ich noch mal zurueck in die Orchard St - das Shopping Paradies - weil ich sie noch mal bei Tag sehen wollte. Aber ich war brav, hab mir nur nen 2. Akku fuer meine Kamera gekauft.

Menschen-Strasse
Ich liebe es, wenn hundert Menschen gleichzeitig ueber die Strasse gehen...

Another-Shopping-Mall2
Cathay Shopping Mall

Another-Shopping-Mall
und von innen - super schlicht aber stylisch (ein Security hat mich aufgehalten, weil Fotografieren hier verboten ist - aber er hat mich nicht gezwungen das Foto zu löschen...)

Building
Interessantes Gebaeude

Nach einer kurzen Verschnaufpause im Hostel hab ich mich dann ein bisschen in Schale geschmissen (das ist irgendwie eine total witzige Redewendung) und bin noch mal los zum beruehmten Raffels Hotel, um hier in der Long Bar einen Singapore Sling zu trinken. Er wurde naemlich genau hier gegen 1915 von einem Barkeeper namens Ngiam Tong Boon erfunden. Und ich muss sagen er schmeckt auch richtig lecker.
Das Hotel ist auch nicht ohne, ich bin bisschen drin rum gelaufen, bzw. in den Arkaden. Nobel, nobel. Hier waere ich auch gerne abgestiegen.

Raffles-Hotel
Raffles Hotel

Long-Bar
Mein Singapore Sling

Singapore-Nacht3
Noch mehr Singapore bei Nacht

Singapore-Nacht4
...

Bunte-Schilder
So bunt ist Singapore

Ich sass viel laenger in der Bar als eigentlich geplant, weil ich mal wieder sehr nette Gesellschaft hatte. Chandra (nein, kein Schreibfehler - er heisst wirklch fast wie ich), vielleicht Mitte 40 kommt urspruenglich aus Sri Lanka, lebt aber in London und war schon in der ganzen Welt. Und er hat auch gleich angefangen mir ein paar Hot Spots in Asien aufzuschreiben. Total nett. Naja, und so bin ich zu meinem zweiten Singapore Sling gekommen und musste mich am Ende beeilen um zurueck ins Hostel und zum Flughafen zu kommen. ;)))

Und hier sitze ich nun - in 3 Minuten ist Boarding time...

T H E E N D

Donnerstag, 26. März 2009

Goodbye Australia

Der Abschied ist mir echt nicht leicht gefallen! Ich habe in Australien wirklich die beeindruckenste, wunderschoenste, aufregendste, spannendste, genialste, einfach unglaublichste und lehrreichste Zeit meines Lebens gehabt und ich moechte keinen einzigen Tag missen! Ich habe so viele Eindruecke gewonnen, dass ich manchmal gar nicht wusste wie ich sie verarbeiten soll. Ich habe so viele liebe Menschen kennen gelernt und so tolle Erlebnisse gehabt, dass ich es manchmal selbst gar nicht fassen kann. Ich bin wirklich froh, dass ich das hier erleben konnte... und kann nur schwer begreifen, dass es jetzt schon wieder nach Hause geht.

traurig
*schnief*

Einige Dinge sind aber noch unerledigt: Ich habe es leider nicht geschafft mir die Westkueste, Tasmanien und Kangoroo Island anzuschauen, ich habe noch keinen Platypus (Schnabeltier) gesehen, ich hab noch kein Krokodil probiert, ich bin noch nicht ueber die Harbour Bridge in Sydney gelaufen, ich habe noch keine Wasserschildkroete gestreichelt und ich habe noch nicht genug Kuchen in der Acland Street in St. Kilda gegessen. Ausserdem hat das mit den Koala-Bestellungen nicht geklappt (Lieferschwierigkeiten)! Das alles ist Grund genug fuer mich, um irgendwann zurueck nach Australien zu kommen!

Letzte Nacht bin ich in Singapore angekommen und habe hier jetzt noch mal zwei Tage fuer mich. Ich bin echt gespannt was hier auf mich wartet und freue mich total auf die Stadt.
Ich hatte uebrigens den lustigsten Taxifahrer ever! Ich glaube er hat sein Auto umbauen lassen, um mit dem Sitz weiter nach vorne rutschen zu koennen. Er war total klein und schmaechtig und sass so weit vorne, dass gerade noch so viel Platz war, dass er das Lenkrad vor der Brust greifen und ueber seine Haende drueber schauen konnte. Er haette auch rein beissen koennen, ohne den Kopf viel bewegen zu muessen. So was hab ich echt noch nicht gesehen... :D

Auch mein Flug war total super! Der Flieger war mehr als halb leer und ich hatte drei Sitze + drei Kissen und Decken fuer mich alleine, he he. Hab ich euch eigentlich schon mal von der Fluggesellschaft vorgeschwaermt? Ich bin mit Emirates geflogen, die angeblich die sicherste Fluggesellschaft der Welt ist. Gleich am Anfang gibt es immer ein heisses, feuchtes Tuch, mit dem man sich Gesicht und Haende waschen kann. Das Essen ist super, super lecker - sie haben sogar schon Awards dafuer gewonnen. Hier mal ein Beispiel was es gestern for Dinner gab (nicht von mir uebersetzt, hoert sich besser an):

Appetiser:
Cold smoked salmon
placed on a bed of salat and vinegar potato salat

Salad:
Seasonal salad
served with dressing

Main Course:
Pappardelle pasta
tossed with tender pieces of chicken in a pulao sauce made of semi-dried tomatoes and topped with sauteed mushrooms (dich ich natuerlich nicht mitgegessen habe)

Dessert:
Vanilla slice
classic vanilla flavoured mille-feuille

Cheese and biscuits
Tea or Coffee
Chocolates


Und es hat genau so gut geschmeckt wie es sich anhoert. Einfach super! Dazu hab ich mir einen Rotwein bestellt. Ich trinke eigentlich nie im Flieger, aber gestern hab ich das einfach gebraucht. Und dann wollte ich mir eigentlich 'Quantum of Solace' anschauen - war eine schwere Entscheidung, 'Australia' hatten sie naemlich auch - hab aber gerade mal 15 Minuten vom Film geschafft. Der Wein, die drei Sitze, Kissen und Decken haben ihr Uebriges getan. Ich hab zum ersten Mal richtig gut im Flieger gepennt. ;)))))))))

Ich schaetze ihr wartet immer noch sehnsuechtig auf die Fotos der letzten Beitraege. Ich kann euch aber leider noch nicht versprechen, ob ich es hier schaffe sie hochzuladen, auch wenn das Internet im Hostel (das uebrigens super nobel ist) umsonst ist. Ich geh mir jetzt naemlich erst mal Singapore anschauen!

Bis ganz bald,
eure Sandra

Mittwoch, 25. März 2009

The Grampians und Melbourne

Hallo ihr Lieben,

kaum waren wir in Melbourne angekommen haben wir auch schon unseren Mietwagen geholt und sind losgeduest Richting Great Ocean Road. Ich hab sie zwar schon gesehen, aber sie noch einmal selbst mit dem Auto abzufahren ist doch noch mal was anderes.

Auto-bepackt
So sieht es aus, wenn sich vier Backpacker eine Familienkutsche mieten ;)

Ich wollte unbedingt nach Anglesea um dort die Kaengurus auf dem Golfplatz zu sehen, von denen mir Mac und Hannes erzaehlt hatten. Den Golfplatz haben wir gefunden, nur leider waren da keine Kaengurus... Jens hatte schon Angst, dass er vielleicht gar keines zu Gesicht bekommt...

Dann ging's weiter die kurfige Strasse die Kueste entlang, mit wunderschoenem Blick auf's tuerkisfarbene Meer bei schoenstem Wetter. Wir haben uns einen Leuchtturm angeschaut, Mittag in Apollo Bay Halt gemacht und sind am spaeten Nachmittag bei den 12 Apostels angekommen. Die Sonne stand zwar nicht mehr optimal zum fotografieren, aber es war trotzdem schoen, die 12 Apostel noch mal in einem anderen Licht zu sehen.

Leuchtturm1
Leuchtturm

GOR-Tor
Tor zur Great Ocean Road

Strandsprung
Juchhhuuu, wieder zurueck an der GOR

12-Apostels-II
Noch mal bei den 12 Apostel

12-Apostels-III
...

Coolios
Pose, pose, pose...

4-Freunde
Man muss die 12 Apostel im Hintergrund nicht sehen...

Tina-Supermodel
Tina Supermodel

Andy-Hunger
Andy hatte wie immer Hunger

Den Sonnenuntergang haben wir uns dann bei der London Bridge angeschaut, bevor wir das letzte Stueck unserer Etappe Richtung Grampians National Park angepackt haben.
Inzwischen war es dunkel und wir haben immer wieder Kaenguru Warnschilder neben der Strasse gesehen. Und da war es dann - das erste Kaenguru am Strassenrand! Wir sind ab dann langsamer gefahren, weil es bei dem ersten nicht bleiben sollte. Wir haben an die 20 Kaengurus am Strassenrand gesehen, einige haben vor uns die Strasse ueberquert und ein voellig verwirrtes Geschoepf ist uns sogar ein paar Meter vorm Auto her gehupft.
In Halls Gap angekommen haben uns noch mehr Kaegurus am Strassenrand begruesst und unter ihnen hatte sich doch tatsaechlich auch ein kleines Reh verirrt. Total witzig.

Drive-on-left
Das war super wichtig fuer Jens und mich als Fahrer!

Sonne-London-Bridge
Sonnenuntergang an der London Bridge

Wir haben dann an unserem Tag 1 in den Grampians wie ich finde eine der schoensten Wanderungen gemacht, seit ich in Australien bin. Wir sind durch den sog. Grand Canyon zum Pinnacles Lookout gegangen. Die Landschaft war einfach wunder, wunder schoen und wir hatten perfektes Wetter! Wir sind auf dem Weg hoch auch kaum einem Menschen begegnet und waren ja auch nur zu viert - das ist echt auch noch mal was anderes, wie wenn man in einer Reisegruppe unterwegs ist. Einfach total toll!!!
Danach haben wir noch an einem See Halt gemacht und da ein bisschen entspannt.

Grand-Canyon
Grand Canyon

Wanderer
Die Wanderer

Grampians1
Fast am Ziel

Grampians2
Hab's selbst Fotos machen noch nicht verlernt

Grampians3
Die sahen aus, wie wenn sie gleich wegrutschen

Grampians5
Erster! Erster!

Grampians4
Der Gipfelstuermer

Grampians6
Unendliche Weiten - Ausblick vom Pinnacles Lookout

Chillen-See
Chillen am See

Am naechsten Tag haben wir uns dann noch die MacKenzie Falls angeschaut. Wir dachten eigentlich, dass wir hier auch eine kleine nette Wanderung zu den Wasserfaellen haben, waren dann aber schneller da als gedacht. War trotzdem ganz nett.

Kaengurus-in-Halls-Gap
In Halls Gap sind ueberall ewig viele Kaengurus rumgesessen, sogar in den Vorgaerten der Haeuser

Cucaburra
Cucaburra - der lachende Vogel

McKenzie-falls1
McKenzie Falls

McKenzie-falls2
McKenzie Falls

Naja, und dann mussten wir uns leider auch schon wieder auf den Weg Richtung Melbourne machen. Das Hostel in dem wir waren war echt ein Traum. Super modern, total sauber und einfach zum Wohlfuehlen. Hier haetten wir es wirklich auch laenger ausgehalten...

Soft-Serve-Wette
Hab ich erwaehnt, dass Tina und Andy am selben Abend noch ein Softeis Wettessen gegmacht haben? Ratet mal wer gewonnen hat?!?!

Die letzten Tage in Melbourne sind dann total schnell vergangen. Das Gefuehl wieder in Melbourne und St. Kilda zu sein, wo ich ja bereits mehrere Wochen verbracht habe, war noch schoener als Sydney wieder zu sehen. Melbourne ist einfach meine Stadt!

Wir haben ziemlich viel unternommen uns sind eigentlich kaum zur Ruhe gekommen. Wir waren auf dem Queen Victoria Market und am Federations Square, sind City Circle Tram gefahren, haben die kostenlose City Sightseeing Tour mit dem Bus gemacht, waren im Botanischen Garten und haben da eine Trauung mitbekommen, wir haben eine Nachtfuehrung im alten Melbourne Gefaengnis mitgemacht, waren im Aquarium, sind durch die Strassen im Zentrum geschlendert und haben das leckerste Chicken Parma bei Mrs. Parma's gegessen.

Flinders-Station1
Flinders St. Station - immer wieder toll

Lebourne-II
So schoen wieder in Melbourne zu sein!!!!!!!!!

Old-Melbourne-Gaol
Im alten Melbourne Gefaengnis

Andy-Sweater
Andy's neuer Jumper!

Aquarium2
Im Melbourne Aquarium

Aquarium1
War der suess

Aquarium3
Box Jelly Fish - sind das fiese Kreaturen

Aquarium4
Riesenaquarium, in dem auch eine Fuetterung mit Tauchern statt gefunden hat

Aquarium5
Turtle

Koko-Balck
Und eine heisse Schokolade im Koko Black gab's auch noch mal

In St. Kilda haben wir natuerlich noch mal den Esplanade Market mitgenommen, haben Kuchen in der Acland Street gegessen, wir waren abends auf dem Pier und haben da tatsaechlich Pinguine gesehen. Ich hatte eigentlich gar nicht daran geglaubt, dass wir wirklich welche sehen, aber da waren sie. Pinguine in freier Wildbahn - ohne Eis und Kaelte. Faszinierend!

Building-Melbourne
St. Kilda House

Und dann haben sich unsere Wege auch schon wieder getrennt. Andy hat den Heimflug angetreten, Jens ist weiter nach Brisbane geflogen und Tina hat sich dazu entschieden, noch einen Monat laenger hier zu verweilen. Recht hat sie! Fuer sie geht es weiter nach Adelaide, von wo aus sie eine Tour nach Kangoroo Island macht, damit sie mir berichten und Bilder zeigen kann. ;) Ich habe es ja leider ausgelassen.

Und dann hiess es also tatsaechlich Abschied nehmen...

3 Staedte in 2 Tagen

Hi all,

nach unserem Ausflug in die Blue Mountains ging es gleich am naechsten Morgen weiter nach Canberra. Morgens frueh um 7:30h haben wir uns mit Jens an der Busstation getroffen, der jetzt auch 4 Wochen Urlaub hier macht und ein Stueck mit uns mitkommt. Jetzt sind wir also zu viert unterwegs!!!

In Canberra haben wir uns dann die national Gallery angeschaut, die ganz interessant war. Es war auch eine Ausstellung dabei die fuer Laien wie mich immer schoen erklaert hat, um welchen Kuststil es sich jeweils handelt. Sehr praktisch! Dann haben wir uns noch das alte und neue Parliament House angeschaut - zumindest von aussen, sind durch den Park gelaufen und haben dann am See ein Nickerchen gemacht. Das waren unsere 8 Stunden Canberra...

Old-Parliament
Old Parliament House

Park-Canberra
Im Park


New-Parliament
New Parliament House

Danach ging es noch am selben Tag, bzw. ueber Nacht wieder in den Bus Richtung Melbourne. Ich sag's euch, ich mach drei Kreuze, dass meine allerletzte Nachtfahrt vorbei ist... Und so haben wir in 2 Tagen 3 Staedte geschafft und sind ziemlich K.O. in Melbourne angekommen.

Trotzdem haben wir nach einem kleinen Mittagsschlaefchen noch ein bisschen die Stadt erkundet, sind City Circle Tram gefahren, haben uns an den Federations Square gesetzt und sind abends zu einem BBQ in St. Kilda gegangen.

In-der-Tram
In der City Circle Tram

Soft-Serves
Die groessten Softeis der Welt!

Fed-Square1
Am Fed Square

Mehr in Kuerze...

Bis bald,
eure Sandra

Dienstag, 24. März 2009

The Blue Mountains

Hi zusammen,

als ich das letzte Mal in Sydney war, haben mir alle die ich dort getroffen haben von den Blue Mountains vorgeschwaermt. Weil sie Tina und Andy aber auch gerne sehen wollten, hab ich sie mir aufgehoben und wir haben sie jetzt zusammen gemacht.

Wir sind also mit dem Zug nach Katoomba gefahren und dort dann mit dem Bus die wichtigsten Stationen der Blue Mountains abgefahren. Als erstes haben wir Halt in Scenic World gemacht, das aus mehreren Seilbahnen besteht. Der Scenic Skyway, Scenic Railway und dem Scenic Cablecar - der steilsten Seilbahn Australiens. Die Aussicht von den Bahnen war ganz nett, wenn auch jede Fahrt nur ca. 5 Minuten gedauert hat. Dazwischen haben wir auch noch einen kleinen Walk von einer Seilbahn zur anderen gemacht, bei dem wir aber nichts Besonseres entdeckt haben.

Skyway-Seilbahn
Skyway

Mir-Railway
In der Railway

Railway
Da ging's runter - die Railway ist die steilste Seilbahn Australien's

Breze
Bayern, des samma mia

Natuerlich haben wir auch einen Stop bei den Three Sisters gemacht, der wohl bekanntesten Felsformation in den Blue Mountains. Sahen ganz genau so aus wie auf den Postkarten. :P

3-Sisters
The three Sisters

Ich-3-sisters
...

Die Nacht im Flying Fox, einem wirklich netten und gemuetlichen Hostel haben wir gerade so ueberlebt, ohne Erfrierungen zu bekommen. Ihr koennt euch nicht vorstellen, wie kalt es hier in der Nacht war. Ich hab eh schon mit zwei Schichten und zwei Wolldecken geschlafen, bin aber in der Nacht aufgestanden, um mir eine lange Hose und meinen Fliess anzuziehen und ich hab mir eine dritte Decke geholt! Freu ich mich auf das Scheisswetter in Deutschland... :(

Am naechsten Morgen haben wir dementsprechend etwas laenger gebraucht, um in die Gaenge zu kommen. Wir haben es aber dennoch geschafft, uns zu einer netten Wanderung aufzuraffen. Wir hatten eine schoene Aussicht und sind an drei Wasserfaellen vorbei gekommen, den Lila Falls, Linda Falls und Marguerite Cascades. Dabei sind wir ueber eine Stunde lang eigentlich kontinuierlich unzaehlige Stufen nur abwaerts gegangen. Irgendwann ist uns natuerlich gedaemmert, dass wir das alles auch irgendwann wieder hoch muessen... Puh!

Lila-Falls
Lila Falls

Linda-Falls
Hatte ich wieder einen Durst!

NB-Baumsurfing
Andy beim Tree Surfing

Und so sind wir irgendwann an die Giant Stairway gekommen... und sind 904 Stufen nach oben gestiegen - Tina hat mitgezaehlt. Gut, dass wir vorher nicht wussten, wie krass es hier nach oben geht. Wir haben alle drei aus dem letzten Loch gepfiffen, als wir endlich oben waren. Und wir sind direkt bei der ersten der Three Sisters raus gekommen, was eigentlich ganz schoen war. Ueberheupt war es alles in allem eine wirklich schone Wanderung und damit hatten sich die Blue Mountains dann auch gelohnt.
Danach ging es fuer uns auch schon wieder mit dem Zug zurueck nach Sydney.

Giant-Stairway
Endlich war die Giant Staiway geschafft (strong walkers only!)

Im Zug hab ich dann mit Renate telefoniert, die auch gerade in Sydney war und wir haben es tatsaechlich geschafft, uns noch auf ein Stuendchen auf einen Kaffee zu treffen und zu berichten, was wir alles in den letzten Monaten erlebt haben. Ich hab mich wirklich gefreut, sie noch mal in Oz wieder zu sehen!

Mit-Renate-Sydney
Wiedersehen mit Renate

G'day und bis bald,
Sandra

Zufallsbild

Fischfuetterung

Aktuelle Beiträge

The Red Centre - Teil...
Grias eich! Puuuuh, ist Reisen anstrengend. :) Aber...
Sabelli - 21. April, 06:19
Abschied in Auckland
Hola zusammen, unser Montag Morgen hat damit angefange,...
Sabelli - 21. April, 05:43
Manly and more
Ich glaub es noch kaum, aber ich muss mich tatsaechlich...
Sabelli - 21. April, 05:38
The Blue Mountains
Hi zusammen, als ich das letzte Mal in Sydney war,...
Sabelli - 21. April, 05:37
Nachworte
Hallo zusammen, inzwischen bin ich seit 2 Wochen zu...
Sabelli - 15. April, 07:36

Zugriffe

Suche

 

Status

Online seit 3342 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Juni, 21:54

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren